Hort

An unserer Grundschule ist ein Hort angegliedert, Träger ist das Amt Crivitz.

Wir sind eine eigenständige sozialpädagogische Einrichtung.
Unser Hortgebäude und die ORI-Grundschule befinden sich auf einem  Grundstück.

Website des Horts: www.hort-leezen.de

Erzieherinnen


Frau S. Emmrich



Frau H. Rusnak

Frau J. Dolereit


   

Räumlichkeiten

Im Gebäude befinden sich 5 Gruppenräume, der Sportraum, die Hortküche und
die Sanitärräume.
Auf dem Hortspielplatz befinden sich Schaukeln, Klettergeräte, Fußballtore und ein
Geräteschuppen mit verschiedenen Fahrzeugen und Spiel- und Sportgeräten.

  

Betreuungskosten

Ganztagsplatz             ( 30 Wochenstunden)                       68,74 €
Teilzeitplatz                (15 Wochenstunden )                        48,62 €

stundenweise: 1,60 Euro pro angefangene Stunde

Öffnungszeiten

Frühhort:         6.00 – 7.30 Uhr
Schulzeit :       Schulschluss bis 17.00 Uhr
Ferienzeit :      7.00 – 17.00 Uhr

Mittagessen

Ab neuem Schuljahr erhalten die Kinder das Mittagessen von
„Schwerin Menü GmbH“.

Die Eltern erhalten bis zum 3.Werktag des Monats den Speiseplan für den Folgemonat und die Rechnung für den Vormonat.
Die Kinder können täglich unter sechs Menüvorschlägen wählen.

Die neuen Preise sind für das Mittagessen inklusive Nachtisch

Essen 1              2,15 €
Essen 2              2,25 €
Essen 3              2,30 €
Essen 4              1,65 €
Salatteller klein  2,30 €
Salatteller groß  3,10 €

Bestellungen/Abbestellungen u.ä. unter:
Tel.: 0385 676702-0
Fax.: 0385 676702-22

Wir essen in den Gruppenräumen des Hortes.

Kaffeepause


Versorgung mit Brötchen, Kuchen oder Gebäck und Getränken
Kosten : 0,30 €

AG im Hort

Sport / Theatergruppe / Holzarbeiten / Singegruppe / Künstlerisches Gestalten /
Kochen und Backen / Tanzgruppe / Handarbeiten

Offene Angebote
Tischtennis / Computerkurs / Sport / Kochen
Die Kinder haben auch die Möglichkeit, während der Hortzeit an anderen Kursen teilzunehmen

  1. Kinderkirche mit Frau Staak
  2. Geigenunterricht
  3. Gitarrenunterricht mit Frau Hass
  4. Flöte und Keyboard mit Herrn Künzel
  5. Akkordeon mit Frau Sperlich / Musikschule Fröhlich

Tagesablauf

11.00 – 13.30 Uhr      Zeit der offenen Hortarbeit In dieser Zeit essen wir Mittag und die Kinder entscheiden frei, ob sie im Raum oder im Freien spielen oder an den angebotenen Aktivitäten teilnehmen.
13.30 – 16.00 Uhr      Zeit der Gruppenarbeit HA – Kaffeetisch – Spiel – AG – Gruppenangebote
16.00 – 17.00 Uhr      Späthort

Personal

Wir sind 6 staatlich anerkannte Erzieherinnen, arbeiten in Teilzeit und betreuen zurzeit 113 Kinder in 6 Gruppen.

Pädagogische Zielstellung

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Hortkind mit all seinen Besonderheiten.
Wir unterstützen die Kinder bei der Bewältigung des Schulalltags und befähigen sie, ihre Freizeit eigenständig und sinnvoll zu gestalten.
Durch vielfältige Angebote und Aktivitäten wollen wir das Interesse der Kinder wecken und ihnen die Möglichkeit geben, sich einen immer höheren Wissens- und Könnensstand anzueignen.
Kinder und Eltern haben das Recht auf Mitbestimmung und wirken so aktiv bei der Gestaltung des Lebens im Hort mit.

So wurde ein Kinderrad gewählt, der die Interessen und Sichtweisen der Kinder vertritt.

Im geregelten Tagesablauf werden den Kindern ausreichende Spielzeiten eingeräumt, denn das Spielen ist die Grundform des kindlichen Lernens. Hier entwickeln die Kinder die Fähigkeit, Probleme zu lösen, erfinden eigene Fantasiewelten und gestalten ihre sozialen Beziehungen zu anderen Kindern.
Die Kinder sollen sich  wohl und geborgen fühlen und in ihrer Erzieherin eine Partnerin des Vertrauens finden.

Worin sehen wir den Vorteil unserer Arbeitsweise?

Gruppe ist gleichzeitig Klasse, dadurch werden das soziale Gefüge und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Kinder gestärkt.
Der ganzheitliche Blick auf das einzelne Kind und die Strukturen in der Gruppe sind gegeben.
Die Zusammenarbeit von Erzieherin und Lehrerin ist sehr gut. In der 1. Klasse werden die Kinder in den ersten Wochen von der Schule abgeholt und es erfolgen tägliche Absprachen zu positiven Ergebnissen und Problemen in der Gruppe.
Besondere Vorteile sehen wir bei der Erledigung der Hausaufgaben, jede Erzieherin kennt Stärken und Schwächen der Kinder und kann so intensiver auf die Kinder eingehen.
Die Kinder haben ihren Gruppenraum, sie haben aber auch die Möglichkeit, mit Kindern in anderen Gruppen zu spielen.
Es entwickelt sich ein intensives Verhältnis zwischen Kind und Erzieherin, welches von gegenseitiger Achtung und einer Atmosphäre der Geborgenheit geprägt ist.
Trotzdem haben die Kinder Wahlmöglichkeiten, sie können sich frei bewegen, ihre Meinung zu verschiedenen Dingen äußern und Neues ausprobieren.